Flughafen Olbia Costa Smeralda  |  Karasardegna - Typische Produkte
 
  News: 
AUTUNNO IN BARBAGIA 2018: ORUNE 15 e 16 DICEMBRE 2018       AUTUNNO IN BARBAGIA 2018: OVODDA 15 e 16 DICEMBRE 2018       AUTUNNO IN BARBAGIA 2018        ALLE CIAOSARDINIA NEWS - ERLEBE ERNEUT ALLE EVENTS AUF SARDINIEN VON 2005 BIS HEUTE!!!       Doggie Beach       
 
Home
Hotels  Flug Mietwagen Urlaubsangebote Ausflüge Ferries  Typische Produkte
Besondere Angebote»
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Tätigkeiten»
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Ereignisse und Traditionen»
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Essen und Spass»
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Unterkunft»
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Transportmittel»
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Sardinien entdecken»
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Reiseinformationen»
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Nützliche Kontakte»
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Photogallery»
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Reservierte Bereich Drucken
DIE NURAGHEN


Historischer Zeitraum
: zwischen der Bronzezeit und der Eisenzeit (1800/1000 v. Chr.)

Wenn es tatsächlich ein Jenseits gibt, dann schaut ein ganzes Volk von da oben auf eine Insel hinunter und vergnügt sich. Es ist das Volk der Nuragher und sie vergnügen sich darüber, was die Menschen dort unten so alles versuchen, um die Gigantengräber, Nuraghenbrunnen, Heiligen Quellen und vor allem die Nuraghen selbst zu interpretieren.
Sardinien zählt heute noch mindestens 8000 dieser antiken Steintürme. In der Vergangenheit waren es wohl über 20.000. Warum hat ein so weit entwickeltes, ziviles und mächtiges Volk seine Zeit mit dem Turmbau verbracht? Welchen Zweck hatten sie? Einen religiösen? Einen militärischen? Oder aber waren sie Wohnstätten? Vielleicht werden wir es nie erfahren und deswegen glauben wir das Gelächter aus dem Jenseits zu hören.
 


Die Nuraghen sind einzigartige Bauten. Es sind die größten und besterhaltenen megalithischen Denkmäler in ganz Europa. Aber auch nach Jahrtausenden hat man noch keine Lösung für das Rätsel ihrer Existenz gefunden.
Auf Sardinien findet man eine Nuraghe alle drei Quadratkilometer. Es ist also ein bisschen verwegen zu denken, dass diese Türme Wohnhäuser mächtiger Königshirten oder eben einfache Wohnhäuser der Nuragher selbst waren. Im ersten Fall wäre es nicht zu erklären, warum es so viele Königshirten gab und vor allem, warum sie so dicht nebeneinander lagen. Im zweiten Fall müsste man davon ausgehen, dass die gesamte Insel nur mehr oder weniger 20.000 Bewohner gehabt hätte. Und das erscheint genauso unrealistisch. Die Wohnhäuser der Nuraghen waren wahrscheinlich die Hütten, die man in der näheren Umgebung der Nuraghen fand.
 


Unter den Theorien, die den Zweck dieser Kraggewölbekonstruktionen (falsche Kuppel – Bauweise) zu erklären versuchen, findet man auch die der Militärfestungen. Sie sollten die Nuragheninsel also schützen und sichern. Diese Theorie würde erklären, warum die Nuragher (wahrscheinlich waren sie das Volk der Schardana) so viele Türme in unwegsamen Gebieten und sogar auf sardischen Anhöhen erbaut haben. Damit würde sich auch der Bau der Nuraghentürme in der Nähe der Küsten Sardiniens erklären.
Viele Forscher haben jedoch eingewandt, dass außer den riesigen Nuraghen, wie beispielsweise Barumini, diese absolut nicht für Verteidigungszwecke ausgerüstet waren.
 


Glücklicherweise ist der Mensch ein neugieriges Tier... Und so hat der Zweifel nicht nur die Archäologen erfasst, sondern auch einfach nur begeisterte Hobbyforscher.
Man begann also die Nuraghen bezügliche ihrer Stellung zum Himmelskreislauf zu untersuchen, d.h. bezüglich Sonnenaufgang und Sonnenuntergang, Mondphasen, Tagundnachtgleichen, Sonnenwenden und den unglaublichen Verbindungen mit den Sternenkonstellationen „Zentaur“ und „Kreuz des Südens“.
Eine der gängigsten Theorien sieht in den Nuraghen vor allem Kultstätten der Göttin Mutter. Ihre Struktur könnte eine Gebärmutter symbolisieren, die nur eine einzige zum Sonnenlicht ausgerichtet Öffnung hatte. Das Sonnenlicht wäre in diesem Fall gleichzusetzen mit der männlichen Fruchtbarkeitskraft. Diese Interpretation würde die Ausrichtung der meisten Nuraghen erklären, deren Eingang sich im Süden/Südosten befindet.
 


Weitere Forschungen haben ergeben, dass die Schardana das „Megalithische Yard“ kannten: Eine Maßeinheit, die von den Erbauern der Dolmen und den Megalithkreisen auf dem gesamten alten Kontinent benutzt wurde.
Viele, viele Theorien und alles sind möglich solange der Gegenbeweis fehlt. Vielleicht sollte man deshalb davon ausgehen, dass die wahre Natur der Nuraghen nicht einem sondern eben mehreren unterschiedlichen Zwecken gedient hat.
So wird es wahrscheinlich, dass sie sowohl als Wohnhäuser, oft als Kultstätte mit direktem Bezug zu den Sternenkonstellationen und für den Totenkult, aber auch als Verteidigungsposten, die einen feindlichen Angriff schon von weitem entdecken konnten, genutzt wurden.

Entdecken Sie die Insel der Nuraghen (Klicken Sie Hier)
 
 

Sardinien:
Hotel  |  Residence  |  Feriendorf  |  Ferienhaus  |  Camping  |  Agriturismo  |  Bed and Breakfast  |  Flüge

Sardinien Urlaub
 

Powered by Thaos - ToBeABee
Web-Seite Karte  |  Kontakte  |  Cookies

© 2003-2012 Geasar S.p.A.
P.IVA IT 01222000901
All rights reserved