Flughafen Olbia Costa Smeralda  |  Karasardegna - Typische Produkte
 
  News: 
ALLE CIAOSARDINIA NEWS - ERLEBE ERNEUT ALLE EVENTS AUF SARDINIEN VON 2005 BIS HEUTE!!!       Doggie Beach       
 
Home
Hotels  Flug Mietwagen Urlaubsangebote Ausflüge Ferries  Typische Produkte
Besondere Angebote»
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Tätigkeiten»
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Ereignisse und Traditionen»
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Essen und Spass»
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Unterkunft»
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Transportmittel»
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Sardinien entdecken»
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Reiseinformationen»
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Nützliche Kontakte»
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Photogallery»
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Sardinien
 
Est - EastNord Est - North EastNord Ovest - North WestOvest - WestSud Est - South EastSud Ovest - South West
Reservierte Bereich Drucken
HOCHPLATEAU VON GESTURI 
HOCHPLATEAU VON GESTURI
Gesturi

CA [Cagliari]


Klicken Sie um das Foto zu sehen
 

LAGE: Südliches Zentralsardinien

Die Giara ist eine Basalthochebene, die sich über 42km² erstreckt. Sie liegt 550m über dem Meer im Gebiet zwischen den Gemeinden Gesturi (CA), Genoni (NU), Tuili (CA) und Setzu (CA).
Auf einer Länge von 12km und einer Breite von 4km beschützt die Giara seit Jahrtausenden eine auf der Welt einzigartige Pferderasse: das sog. Giara  - Wildpferd. Es handelt sich dabei um die einzige Rasse von Wildpferden in ganz Europa.
Auf der Hochebene leben noch insgesamt ungefähr 700 Exemplare, die wild zwischen Kork- und Flaumeichenwäldern und den unvermeidlichen Erdbeerbäumen, Myrthen und Mastixsträuchern grasen.
Für die Sarden ist die Hochebene einfach nur „Die Giara“ und sie umschließt eine eigene Welt, die es zu erzählen gilt. Manche nennen sie auch „Sa Jara manna“ (die große Giara), um sie von den anderen Hochebenen, die im südlichen Zentralsardinien zu finden sind, zu unterscheiden.
Außer der Giara von Gesturi (die Giara) gibt es nämlich in den Gebieten von Marmilla und Sarcidano noch zwei weitere Hochebenen: eine in Serri und eine in Siddi. Alle drei sind während des Oligozäns aufgrund von vulkanischen Verschiebungen entstanden. Sie zeichnen sich durch steile Böschungsbergwände aus, die sie zu echten Inseln auf der Insel machen.
Die größte dieser Inseln ist die Giara von Gesturi: Das Gebiet hat bisher jeden Besucher fasziniert. Auch die Nuraghenbevölkerung muss von dieser unglaublichen Landschaft beeindruckt gewesen sein, denn entlang ihrer Begrenzungslinien zählt man die Reste von insgesamt 24 Nuraghen. An den Füßen der Hochebene kann man noch wesentlich mehr Nuraghenbauten entdecken. Damit bestätigt sich, dass dieses Gebiet praktisch als uneinnehmbar galt. Nur wenige Kilometer von der Giara von Gesturi (ca. 8km) entfernt, findet man das wohl wichtigste und imposanteste Denkmal der Nuraghenkultur: den Nuraghenkomplex von Barumini.
Das Giara – Wildpferd (Equus caballus jarae) wurde, so scheint es, von den Phöniziern auf die Insel gebracht. Bis ins Mittelalter lebte es auf der ganzen Insel verstreut. Dann hat es sich mit den anderen Pferderassen gekreuzt und verschwand langsam aus vielen Gebieten der Insel, bis die reinrassige Variante eben nur noch in der Giara überlebt hat. Dies war möglich, weil die Hochebene eine natürliche Festung ist, die nur über die sog. „Scalas“ zu erreichen ist: Zwei steile Schluchten, die ein Pferd nur mit großer Mühe überwinden könnte.
Dadurch ist diese Pferderasse auch heute noch nicht ausgestorben. Ihr Überleben ist allerdings durch die Kreuzung mit anderen Rassen und die Wilderer immer noch sehr bedroht.
Seit1976 gibt es bei Capo Caccia (ein Kap bei Alghero im Nordwesten von Sardinien) ein Projekt zum Schutz der Giara – Wildpferde. Hier lebt eine Herde, die unter ständiger Beobachtung steht.
In der Zwischenzeit vergnügen sich die anderen Pferde dort, wo sie am liebsten leben, in der Giara. Ein weiterer Grund hierfür könnte auch sein, dass die Natur ihnen dort ihre Lieblingsnahrung anbietet: den Haarblättrigen Wasserhahnenfuß. Diese Pflanze wächst spontan und in großen Mengen auf der Hochebene. Man findet sie vor allem im Frühjahr, wenn sich durch den Winterregen die charakteristischen „paùli“ gebildet haben: Kleine Senkungen, die sich im Winter mit Regenwasser füllen und ganz viele kleine wunderschöne Seen bilden.
In der Giara findet man auch viele andere Tierarten. So leben dort insgesamt 64 unterschiedliche Vogelrassen (unter ihnen der Ziegenmelker, der Buntspecht, der Mäusebussard und der Kolkrabe). Im Sommer gesellen sich sogar noch 22 weitere hinzu. Unter den Wildtieren findet man auf der Hochebene auch die sardische Wildkatze, den sardischen Marder, das sardische Wildschein und den sardischen Fuchs. Bei den Reptilien ist die sehr seltene Tyrrhenische oder Zwerg – Kieleidechse (Algyroides fitzingeri)  hervorzuheben. Und bei den Amphibien findet man in der Giara die Sardischen Scheibenzüngler. Auf der Hochebene leben auch zwei Arten von Urzeitkrebsen: der Schuppenschwanz (Lepidurus apus) und der Triops Cancriformis. Diese beiden Arten haben sich in den letzten 200 Millionen Jahren der Evolution nicht verändert und sind im gesamten Mittelmeergebiet fast ausgestorben.

Angebote:
- Rastplätze (Gesturi, Tuili, Setzu, Genuri, Sini, Gonnosnò, Albagiara, Assolo und Genoni)
- Wanderausflüge
- Hotel (Gonnosnò, Barumini und Tuili)
- Restaurants
- Reitsport
- Mountainbike

Ideal für:
- Familien, auch mit Kindern
- Exkursionsliebhaber
- Vogelkundeliebhaber
- Pferde- und Reitsportliebhaber
- Mountainbikeliebhaber

WEGBESCHREIBUNG: Von der SS 131 aus kommend biegen Sie an der Kreuzung von Villasanta auf die SS 197 ab. Nach den Orten Villamar, Las Plassas und Barumini erreichen Sie Gesturi. Die Giara ist aber auch über die anderen Orte, die um die Hochebene liegen, erreichbar.

 
DiensteLegende Anzeigen
 
AgriturismoBarMountain bikeReitenParkplatzParkRestaurantAusflüge
 
 

Sardinien:
Hotel  |  Residence  |  Feriendorf  |  Ferienhaus  |  Camping  |  Agriturismo  |  Bed and Breakfast  |  Flüge

Sardinien Urlaub
 

Powered by Thaos - ToBeABee
Web-Seite Karte  |  Kontakte  |  Cookies

© 2003-2012 Geasar S.p.A.
P.IVA IT 01222000901
All rights reserved