Flughafen Olbia Costa Smeralda  |  Karasardegna - Typische Produkte
 
  News: 
ALLE CIAOSARDINIA NEWS - ERLEBE ERNEUT ALLE EVENTS AUF SARDINIEN VON 2005 BIS HEUTE!!!       Doggie Beach       
 
Home
Hotels  Flug Mietwagen Urlaubsangebote Ausflüge Ferries  Typische Produkte
Besondere Angebote»
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Tätigkeiten»
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Ereignisse und Traditionen»
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Essen und Spass»
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Unterkunft»
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Transportmittel»
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Sardinien entdecken»
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Reiseinformationen»
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Nützliche Kontakte»
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Photogallery»
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Sardinien
 
Est - EastNord Est - North EastNord Ovest - North WestOvest - WestSud Est - South EastSud Ovest - South West
Reservierte Bereich Drucken
NURAGHENCOMPLEX VON SERRA ORRIOS - DORGALI 
NURAGHENCOMPLEX VON SERRA ORRIOS - DORGALI
Dorgali

NU [Nuoro]


VILLAGGIO NURAGICO DI SERRA ORRIOS - DORGALIVILLAGGIO NURAGICO DI SERRA ORRIOS - DORGALIVILLAGGIO NURAGICO DI SERRA ORRIOS - DORGALIVILLAGGIO NURAGICO DI SERRA ORRIOS - DORGALIVILLAGGIO NURAGICO DI SERRA ORRIOS - DORGALIVILLAGGIO NURAGICO DI SERRA ORRIOS - DORGALI
Klicken Sie um das Foto zu sehen
 

LAGE: Östliches Zentralsardinien, 10 km von Dorgali entfernt, in der Provinz Nuoro.

ZEITRAUM: Nuraghenzeit – von der Mittleren Bronzezeit bis zum Beginn der Eisenzeit (ungefähr 15. – 9. Jahrhundert v. Chr.).

Wenn es immer noch jemanden gibt, der nuraghen für einfache Wohnhäuser hält, hier der Beweis für seinen Irrtum: Serra Orrios (im Zentrum der Basalthochebene von Gollei, nur 10 km von Dorgali entfernt) ist eines der größten Nuraghendörfer Sardiniens.
Könnte die Nuraghe also der Wohnsitz des Hirtenkönigs gewesen sein? Auch diese These hält einer genaueren Betrachtung der Siedlung von Serra Orrios nicht stand. Die nächste Nuraghe befindet sich nämlich in 500 m Entfernung. Welcher auch noch so eitle und aufgeblasene König würde sich so weit von seiner Bevölkerung entfernen? Er wäre so einem feindlichen Angriff hilflos ausgeliefert. War also die Nuraghe dann der Wohnsitz eines Priesters? Das Nuraghendorf Serra Orrios bestand aus ca. hundert Hütten und zwei Megaron – Tempeln (in verlängerter rechteckiger Form mit einer Vorhalle vor dem eigentlichen Raum). Es wäre also nicht auszuschließen, dass der Priester in einen der beiden Tempel kam und danach wieder in seine Nuraghen – Festung zurückkehrte. Eine interessante These, aber warum war dann die Nuraghe von Barumini umgeben von Hütten? War der Priester von Su Nuraxi also einfacher und bescheidener als der von Serra Orrios? Wieder einmal wirft die Nuraghenkultur tausend Fragen, unendliche Vergleiche und genauso unendlich viele Antworten auf. Alles ist rein theoretisch richtig, aber objektiv betrachtet stimmt nichts.
Versuchen wir also diese Menschen besser zu verstehen und hoffen wir, dass wir bei der Erkundung ihrer Welt, ihrer Häuser und Straßen Antworten finden. Das Dorf von Serra Orrios ist der ideale Ort, um das enorme Organisationstalent der Nuraghenbevölkerung zu entdecken. Das Dorf, in dem wohl bis zu 300 Menschen lebten, schenkt uns eine komplexe schon vorstädtische Struktur mit Straßen, Plätzen und Brunnen. Alle Bauten sind aus Basaltstein und in der Trockenbauweise erbaut.
Im Dorf hat man bei den Ausgrabungen viele Fundstücke retten können (ausgestellt im Archäologischen Museum von Dorgali). Sie beweisen, dass die Bewohner hauptsächlich von Viehzucht und Landwirtschaft lebten. Webstuhlgewichte, Handspindeln und Garnrollen zeigen, dass auch Web- und Textilkunst schon verbreitet waren. Die Gussformen und Gießerzangen beweisen bereits erste Arbeiten in der Metallverarbeitung.
Man gelangt von Süden aus in das Dorf. Dabei passiert man eine ellipsenförmige Mauer, die das Gelände des kleineren der beiden Megaron - Tempel umgibt.  Wahrscheinlich wurden in diesem Tempel Fremde beherbergt. Der Bau liegt etwas abseits der Hütten und hat eine rechteckige Form mit einem nach Südosten ausgerichteten Eingang.
In der Nähe der Hütten befindet sich eine weitere fast rechteckige Ummauerung, welche den zweiten und größeren Megaron – Tempel umgibt. Dieser Tempel ist über einen im Südosten liegenden Architrav – Eingang zugänglich.
Die Hütten im Umkreis von ungefähr drei Metern um diesen zweiten Tempel sind kreisförmig angeordnet. Unter diesen kreisförmig angeordneten Hütten sticht ein etwas vom Dorf entfernt gelegener Bau heraus. Er wird Versammlungshütte genannt. Der Eingang liegt hier in nordöstlicher Richtung.

WEGBESCHREIBUNG: Von Olbia aus nehmen Sie die SS 131 d.c.n in Richtung Nuoro. Biegen Sie an der Kreuzung nach Dorgali ab und lassen Sie nach drei Kilometern ihr Auto auf dem Parkplatz stehen. Die letzten 600 m bis zum Eingang kann man nur zu Fuß zurücklegen.

 
DiensteLegende Anzeigen
 
AgriturismoBarParkplatzRestaurantAusflüge
 
 

Sardinien:
Hotel  |  Residence  |  Feriendorf  |  Ferienhaus  |  Camping  |  Agriturismo  |  Bed and Breakfast  |  Flüge

Sardinien Urlaub
 

Powered by Thaos - ToBeABee
Web-Seite Karte  |  Kontakte  |  Cookies

© 2003-2012 Geasar S.p.A.
P.IVA IT 01222000901
All rights reserved